.

3 Dinge können Sie tun: Beitragserhöhung der PKV Vollversicherung anfechten, Tarifwechsel verlangen oder als PKV-Neukunde die PKV wechseln


Sehr geehrte PKV-Vollversicherte,
sehr geehrter PKV-Vollversicherter,

hallo, mein Name ist Rainer Wiesehahn. Ich bin Jurist aus Dortmund und PKV-Webautor in Spanien. Meine PKV kostet in Spanien trotz meines Alters (Jahrgang 1961) 90 Euro.

Wer allerdings in Deutschland eine PKV-Vollversicherung abschliesst, zahlt in jungen Jahren 300 bis 400 Euro. Ab einem gewissen Alter erhalten PKV-Vollversicherte dann jedes Jahr eine Beitragserhöhung der PKV, bis der monatliche PKV-Beitrag auf 900 Euro oder 1.200 Euro gestiegen ist.

PKV-Kunden mit Volltarif können folgende 3 Dinge tun, um die Kosten wegen der teuren PKV Vollversicherung selber zu senken:

  1. Prämienanpassung anfechten
  2. In Paralleltarif für Neueinsteiger wechseln
  3. Die PKV-Gesellschaft wechseln. Nicht immer empfehlenswert!

PKV-Vollversicherte können mit einem Tarifwechsel oder Wechsel der PKV-Gesellschaft möglicherweise sehr viel Geld sparen. Jährliche Einsparungen von 2.000 bis 3.000 Euro pro Jahr sind keine Seltenheit.

PKV-Vollversicherte können hier mit dem nachfolgenden PKV-Vergleich prüfen, ob es einen gleichwertigen Paralleltarif gibt, oder ob Sie in eine andere und bessere PKV Vollversicherung wechseln sollten.

PKV-Vollversicherte erhalten je nach Qualität der privaten Krankenvollversicherers jedes Jahr eine deftige oder moderate Beitragserhöhung der PKV.

Anfechtung der Beitragserhöhung

Diese PKV-Beitragserhöhung sollten Sie schriftlich per Einschreiben mit Rückschein anfechten und auf einem Tarifwechsel in einen gleichwertigen Paralleltarif bestehen.

Junge und gesunde PKV-Vollversicherte, die ihre PKV-Vollversicherung erst ab dem 1.Januar 2009 abgeschlossen haben, können unter bestimmten Voraussetzungen mit ihren Altersrückstellungen in die bessere PKV-Vollversicherung wechseln bei einer anderen PKV-Gesellschaft.

Der nachfolgende PKV-Vergleich beantwortet Ihre Frage, ob es einen gleichwertigen Paralleltarif gibt, oder ob Sie in eine andere und bessere PKV Vollversicherung wechseln sollten.

Wenn der PKV-Vergleich unten nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link:

PKV-Vergleich starten.



Falls Sie den obigen PKV-Vergleich gemacht haben, bedanken wir uns vielmals. Als Dankeschön erhalten Sie bei Nachweis des durchgeführten PKV-Vergleiches per E-Mail einen Minikurs, wie Sie die Kosten der PKV im Alter mit 8 Geschäftsideen finanzieren können.

Haben Sie den PKV-Vergleich etwa nicht durchgeführt?

Dann teilen Sie uns bitte per E-Mail mit, was passieren würde, wenn Sie diesen PKV-Vergleich doch machen.

Geschlossener Tarif

Schuld an den jährlichen PKV-Beitragserhöhungen sind mit Sicherheit ein geschlossener Tarif sowie der Versicherungsmathematiker oder gierige Aufsichtsräte des privaten Vollversicherers.

Wenn alle drei Faktoren Schuld an den jährlichen Beitragserhöhungen sind, bietet sich folgende Lösung an:

PKV-Vollversicherte investieren 132 Euro, um ohne Stress vom geschlossenen Tarif in den gleichwertigen Tarif zu wechseln. Schauen Sie selbst.

Raus aus den geschlossenen Tarif und bis zu 3000 Euro sparen

Zufrieden?

Wenn Ihnen diese Informationen zum Thema "Schon wieder eine Beitragserhöhung der PKV? " weitergeholfen haben, empfehlen Sie diese Seite bitte Ihren Freunden. Vielen Dank im Voraus.

Weiterempfehlen


Erstellt am: 02.02.2015

Ihre Meinung

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?





Was Sie vielleicht auch interessiert:

PKV-Gurkentest für Vollversicherte
Der ultimative und schonungslose PKV-Gurkentest zeigt Vollversicherten, ob Sie wechseln oder klagen sollten. Prüfen Sie hier, ob Ihre private Krankenvollversicherung (PKV-Vollversicherung) eine Gurke oder gute Wahl ist.
Wechseln oder klagen?

Viel Geld sparen mit PKV-Vergleichen

Mit Rechtsschutzversicherung teure PKV zur Beitragssenkung zwingen

Anonymen PKV-Vergleich starten

Weitere Infos

Bitte geben Sie unten Ihr gewünschtes Thema, ein Keyword oder eine Suchbegriffkombination ein und lassen Sie sich die Ergebnisse anzeigen:


Werbung


Zurück von "Schon wieder eine Beitragserhöhung der PKV? " zur Website von PKV-Vergleichen

PKV zu teuer?

PKV-Vollversicherte spart Geld

7 einfache Lösungen
senken PKV-Beitrag

Benutzername:

E-Mail:

Bitte nicht ausfüllen:

  • E-Mail senden
  • Drucken
  • Freunden empfehlen
Anonymer PKV-Vergleich

Was Sie vielleicht auch interessiert:

PKV oder GKV?
Bekannter Fachbuchautor und Versicherungsberater u.a. der Stiftung Warentest hilft Ihnen online. Erste Kontaktaufnahme gratis.
Online-Beratung starten

PKV zu teuer?
5 Dinge, die Sie selber tun können, um bis zu 250 € pro Monat sparen.
1.)Paralleltarif finden
2.)PKV-Gurkentest
3.)Ihre jetzige PKV mit anderen PKV vergleichen
4.)Anonymer PKV-Vergleich
5.)PKV verklagen

Krankenversicherung in Spanien?
Wohnen und Versicherungen klappt nur mit NIE-Nummer.
NIE-Nummer online bestellen und viel Zeit, Streß mit der spanischen Sprache, Wartereien und Reisekosten sparen.
NIE-Antrag für Spanien

Nebenerwerb als Vermieter
Mit Angestelltenkredit Haus kaufen, nebenbei Vermieter werden und Altersrücklage für PKV ansparen. Häuser ab 50.000 Euro in ganz Deutschland.
Vermieter werden

Angestelltendasein satt?
Wie wärs mit einem Nebenerwerb, der Sie gücklich und wohlhabend macht? Heute mit Angestelltenkredit Ihren Traumjob von morgen finanzieren.
Angestelltenkredit

Hauskauf in Spanien?
Vorsicht Abzocke beim Hauskauf in Spanien! Erst Grundbuch für ganz Spanien online prüfen.
Spanischer Grundbuchauszug in etwa 2 bis 3 Tagen.
Grundbuchauszug für Spanien

Hat Ihnen unsere Seite weitergeholfen?
Ja Nein 
Etwaiger Kommentar: